© 2018  |  Design & Realisation: Ritter & Partner, Werbeagentur Hamburg für  W. Friedrich GmbH

P.O.S.T POSTMÖBEL

DIE RICHTIGEN MÖBEL FÜR IHRE POSTSTELLE

Die richtigen Möbel für optimale Abläufe in der Poststelle. Wir entwickeln, planen und produzieren Möbel für den täglichen Einsatz und für hohe Belastungen. Die P.O.S.T. Möbelserie ist GS zertifiziert.

Grundlage der Konstruktion sind extrem belastbare, speziell für P.O.S.T. entwickelte Aluminium-Spezialprofile, GS geprüft, 2 mm Wandstärke, alle Kanten 3 mm gerundet mit Ergänzungen aus beschichteten Schichtstoff-platten, beidseitig nach DIN 68861/ DIN EN 438-1/ ISO 4586/l der Emissions-klasse E1 mit Melamin-, HPL, Linoleum oder V2a Stahl (Nirosta)-Oberflächen. Alle Schnittflächen sind mit Umleimern versehen.

 

Grundsätzlich sind alle Modelle in Modulbauweise so ausgeführt, dass sie erweiterungsfähig und leicht umbaubar sind und die speziellen Belange der Postbearbeitung berücksichtigen. Das verwendete Programm ist verkettbar, höhenverstellbar und elektrifizierbar, sodass es den Erfordernissen einer sich wandelnden Postbearbeitung gewachsen ist und jederzeit in anders gearteten Möblierungskonfigurationen zusammengestellt werden kann. Alle notwendigen Teile dieses Programms bilden in sich eine Design-Einheit.

SCHLIESSFACHANLAGEN

SCHLIESSFÄCHER UND

ETAGENVERTEILER

Die interne Post wird mehr und mehr in Hauspost-anlagen mit Schließfächern aufbewahrt. Der Zugriff der einzelnen Abteilung erfolgt über einen Schließ-fachschlüssel. Die Türen der Schließfächer sind wahl-weise in Holz, Acrylglas klar oder satiniert ausgeführt. Briefschlitze für jedes einzelne Schließfach ermög-lichen den Schriftverkehr zwischen den Abteilungen.

 

ARBEITSTISCHE

BRÜCKENTISCHE

SCHÜTTTISCHE

Alle Arbeitstische sind offen, mit Ablageplatte oder mit Ablageplatte und Schiebetüren lieferbar. Die Schütt-tische sind mit einer Umrandung in einer Höhe von 140 mm ausgestattet. Diese kann wahlweise hinten und/oder rechts und/oder links montiert werden. Eine weitere Ebene bei den Brückentischen ermöglicht zu-sätzliche Ablagefläche.

 

SORTIEREINHEITEN

SORTIERANLAGEN

FACHANLAGEN

Kleine Fächer für Abteilungen mit wenig Post und große Fächer für Abteilungen mit viel Post können in einer Sortiereinheit angeordnet werden.

Bohrungen im Abstand von 32 mm ermöglichen die unterschiedliche Höheneinstellung der Facheinlagen, auch zum späteren Zeitpunkt. Facheinlagen in unterschiedlichen Materialien ermöglichen maximale Flexibilität. Die Beschriftung der Fächer gewährleistet ein durchsichtiger Wechselrahmen in den ein beschrifteter Papierstreifen eingeschoben wird.

 

PACKTISCHE

VERSANDSTELLE

PACKZENTRUM

Zur Optimierung der Paketverarbeitung gehören nicht nur Arbeitsplatten mit Nirosta Oberfläche. Kartona-genfächer oberhalb oder unterhalb der Packfläche stellen den direkten Zugriff für den Bediener sicher. Utensilienfächer nehmen die Versandpapiere, das Klebeband und die Umschläge auf. Papierschneider, Paketwaagen, Förderbänder und Umreifungsmaschi-nen werden ebenfalls in die Packstrecke integriert.

 

SORTIERTISCHE

POSTVERTEILER

HAUSPOSTANLAGEN

Sortieranlagen in variablen Ausführungen sind im P.O.S.T.-System konfigurierbar. Für die Eingangspost-sortierung können die Sortiereinheiten mit oder ohne Rückwand ausgestattet werden. Überschneidungs-freies Arbeiten ist bei Hauspostanlagen häufig ge-wünscht und wird durch beidseitige Sortierung er-möglicht. Im Fach verbleibende Dokumente können mit einem Rollladen verschlossen werden. Sortier-fächer für die Ausgangspost nach Kostenstellen oder für die Portovorsortierung können über den Frankier-systemen angeordnet werden. Senkrechtfächer zur Bevorratung der Umschläge im Sammelpostbereich runden das Programm ab.